Winnert liegt etwa zehn Kilometer südöstlich von Husum an der Treene.

Ein großer Teil des 631 Hektar großen Naturschutzgebiets Wildes Moor bei Schwabstedt befindet sich im Gemeindegebiet. Dieses Gebiet ist prädestiniert für lange Spaziergänge, Fahrradtouren oder Angelausflüge.

Das Naturschutzgebiet Wildes Moor wurde 1992 eingerichtet. Es besteht aus einem großräumigen Feuchtgebiet mit Hoch- und Niedermoorflächen, wechselfeuchtem Grünland und offenen Wasserflächen.

Als Reptilien leben hier Kreuzottern, Ringelnattern und Kammmolch. Bis 1979 wurden Birkhühner gesichtet. In der Flora ist besonders hervorzuheben: Königsfarn, Knabenkraut und Sonnentau. Letzterer in alten Torfstichen. Der Torf wurde früher für den Eigenbedarf abgebaut oder per Schiff nach Friedrichstadt geliefert.

Die Entwässerungsgräben wurden in den 30er Jahren vom Reichsarbeitsdienst ausgehoben. In den Grabenböschungen wurden nistende Eisvögel beobachtet.

Bei Hochwasser der angrenzenden Treene dient das Moor als Überlaufgebiet.

Heute findet eine Renaturierung durch Erhöhung des Wasserstandes statt.

Das Wilde Moor ist relativ großflächig und durch einen Bohlweg gut erschlossen. Entlang dieses Bohlweges führt auch ein Moorlehrpfad mit Informationen zum Moor und der lokalen Flora und Fauna. Um letztere besser beobachten zu können gibt es in der Mitte des Wilden Moores auch eine erhöht gebaute Schutzhütte.